Amateurfunk mit dem Mac

Bildschirmfoto 2014-01-18 um 14.26.06Viele wissen das ich QRL bedingt mit den Computern der Firma mit dem Kalifornischen Kernobst im Logo seit über 30 Jahren liiert bin.
So haben mich div. Ausflüge in den ersten Jahren der sog. Home-Computer auch immer wieder in die Windows-Welt blicken lassen. OS2, Linux und mehr waren auch bei mir immer wieder ein Thema.

Nachdem im Amateurfunk der PC immer mehr Einzug hielt, hatte ich auch Zeiten wo tatsächlich ein Windows-PC hier stand um im Amateurfunk eingesetzt zu werden. In den letzten Jahren nachdem ich mich immer wieder über dieses „Windows“ ärgern musste, sei es über die unzähligen Updates die teilweise stunden gedauert haben, weil der Rechner einfach ein paar Wochen nicht eingeschaltet wurde oder die Updates der Viren-Programme um nur zwei der katastrophalen Dinge zu nennen. Ich habe es bis heute nicht verstanden, warum sich Menschen dieses Schrott freiwillig antun – aber das ist ein anderes Thema.

Ich den letzten Jahren ist alles was Windows bzw. Michrosoft heißt hier auch aus der letzten Shack-Ecke verschwunden. D.h. aber durchaus auch, das man ein wenig schauen muss um das eine oder andere Programm für MacOS zu erhalten. Ist es in allen anderen Bereichen schon lange selbstverständlich, jedes noch so erdenklich Stück Software für den Mac zu erhalten, so ist das im Amateurfunkbereich noch nicht komplett selbstverständlich.

Mein Artikel in der CQDL 2-2010 hat damals für unzählige Zuschriften gesorgt. Man merkte schon damals das das Interesse an Apple und Amateurfunk enorm groß ist.
Diese greift die CQDL mit der aktuellen Ausgabe 2/2014 wieder auf und bringt wieder einen Artikel zu diesem Thema – weitere werden folgen, da bin ich mir sicher.

Hier geht zum CQDL-Artikel 2-2010