DARC adé

Jeder der ein wenig mehr Einblick in die Machenschaften des DARC hatte, weil er mit offenen Augen durch die Welt geht, merkt irgendwann einmal, das da etwas nicht stimmt.
Da ich lange Zeit, für den DARC, täglich, ehrenamtlich tätig war, hatte ich auch recht viel Einblick und nun meine Konsequenzen gezogen.

Ich hatte hier zuerst sehr viel Text stehen, der sich auf die Machenschaften des Geschäftsführers und des Vorstandes des DARC bezog.
Auf frühere verlorene Prozesse, Abfindungszahlungen, das hinbiegen von Texten, das weglassen von Fakten und wichtigen Informationen und vieles mehr bin ich eingegangen.

Nach einigen Überlegen habe ich aber festgestellt, das es einfach nichts bringt, darauf wirklich einzugehen.
Die Zeit, die kommenden Jahren werden schon zeigen was los ist/war. Wetten!?

In diesem Sinne – DARC ab 2018 ohne mich!
(Meine Kündigungsbestätigung habe ich bereits erhalten)