FloraFauna Aktivierungen

Es gibt ja ganz verbissene, für die zählt in erster Linie die Anzahl der QSOs.
Sie sind ganz Stolz wenn sie 5000 QSOs im Jahr fahren.
Nun ja, wenn jemand die Zeit dazu hat, bitte.
Aber neben der Zeit geht für mich bei solchen Dingen der Spass verloren.
Ich sehe den Amateurfunk als Spaß, als Hobby an. Für mich gibt es auch ein Leben neben dem Amateurfunk.
Wenn man dann so manche Zeitgenossen anschaut…nun ja…wenn es ihnen Spaß macht.

Uwe, DO2TO im CW FF QSO.

Uwe, DO2TO im CW FF QSO.

 

 

 

 

 

Spaß macht immer aber mal wieder das funken an der frischen Luft.
Immer wieder unternehme ich daher ab und an FloraFauna Aktivierungen, wo aber die Natur an erster Stelle steht.
Der Amateurfunk kommt da erst an zweiter Stelle.
D.h. auch wenn ich von dort ganz gemütlich 50-100 QSOs gefahren habe, reicht mir das vollkommen.
Eine leckere „Brotzeit“ und die Natur geniessen steht dabei ganz oben.
Sicherlich sehen andere vollkommen anders, für sie dreht sich ihr Leben um die Anzahl der QSOs.
Bei mir nicht!

Vor einer Weile habe ich mit meinen guten Funkfreund Uwe, DO2TO eine nette FloraFauna Aktivität gestartet, wo wir lange gebraucht haben, bis wir die kleine Straße in das Naturschutz-Gebiet gefunden haben.
Nachdem es dann sogar mit dem dortigen Förster Ärger gegeben hat, stand aber nichts mehr im Weg und wir haben eine herrlichen Tag in der freien Natur verbracht.

Ich habe mir für solche Aktionen einen guten alten TS-50 zugelegt um nicht das gute Elecraft „Zeug“ versanden zu lassen.
Denn wer will schon immer sein Sack auseinander bauen um solche Aktionen zu starten?
Der kleine TS-50 ist für solche Dinge genau das richtige Gerät.

Ich kann nur jedem Empfehlen mal eine solche Aktionen zu starten und das tolle Wetter auszunutzen.