Greifswalder Oie / International Lighthouse Lightship Weekend

 

Heute ist es in Berlin unerträglich heiss und schwül. Ein Wetter bei dem man im Grund nur einfach auf den Abend wartet damit die abendlichen Kühle Briese einen wieder atmen lässt.
In mitten diesen Wartens hat mich heute Mittag allerdings eine Mail von OM Helge Tefs, DG0NF erreicht. Nun ist eine Mail bei weitem nichts besonderes, wenn der Inhalt in diesem Fall nicht etwas besonderes gewesen wäre. Eine Einladung zum International Lighthouse Lightshow Weekend auf der Insel Greifswalder Oie war es gewesen.
Greifswalder OieSein kleiner OV V30 – Wolgast/Insel Usedom fährt dort bereits seit einigen Jahren zu diesem Anlass immer dort hin. Es handelt sich bei der Insel um eine „wirkliche“ Insel, d.h. es befindet sich dort kein Hotel eine Pension geschweige eine Restaurant auf dieser Insel. Übernachtet wird im Leuchtturm selbst, was nur aufgrund einer ganz speziellen Genehmigung durch gute Kontakte für diesen OV möglich ist. Das die wenigen Plätze immer schnell weg sind, versteht sich dabei von selbst. Das Angebot von Helge ist daher so ziemlich einmalig.

An dem Wochenende des International Lighthouse Lightshow Weekend hatte ich zwar bereits eine Verabredung die ich nun aber sofort auf einen anderen Termin geändert habe. So eine Einladung erhält man ja nicht alle Tage.

Nun steht der Termin also. Ich werden vom 15.08. bis 17.08. auf der Insel Greifswalder Oie sein.<

Die Greifswalder Oje besitzt die IOTA Nummer EU-057. Der Leuchtturm ist unter  ARLHS FED-006 gelistet.

Im Netz beim Isetal-Forum findet man eine sehr gute Beschreibung was an diesem Wochenende Weltweit passiert.
Erfahrungsgemäß gibt es weltweit an diesem Wochenende sehr viel Aktivität von Leuchttürmen aus, so das es viel Spass macht dabei zu sein auch wenn man nicht selbst von einem Leuchtturm QRV ist. Erst Recht wenn man nach einem QSO dann schaut, wo der Leuchtturm sich befindet mit dem man gerade ein QSO hatte.
In den kommenden Tagen werde ich hier weitere Infos bezgl. dieser Aktion posten.

 

(Foto http://www.insel-usedom.net/inseloie.htm)