InterRadio 2013

In diesem Jahr war ich nach langer Zeit mal wieder auf der InterRadio in Hannover. Auch diesmal habe ich wieder, wie bereits vor Jahren, den Bus-Service von D03 genutzt. Trotz des starken Regen den wir unterwegs hatten sind für gut durchgekommen und waren nach 3 ½ Stunden auf dem  Messegelände.
Drinnen war es ein wenig traurig. Nur wenige kommerziellen Händler waren als Aussteller vor Ort. Das hatte ich in der Tat ganz anders in Erinnerung. Der Flohmarkt zu 90% mehr echter Schrott als wirklich was brauchbares war dafür recht groß. Was mich stark verwundert, wer kauft dieses alte kaputte Zeug was dort angeboten wird. Sicherlich mal hier und dort ein Ersatzteil, für OMs die noch nicht Lizensiert sind, gibt es sicherlich mehr was interessant ist. Aber nach neueren Dingen sucht man vergebens. So hielt ich nach einem 23cm Gerät ausschau, nichts! Dafür eine Menge an Bundeswehr-Schrott, kaputte Funkgeräte zu teuren Preise, Heizlüfter und vieles mehr was ich wegschmeissen würde. Aber nun hat da sicherlich jeder eine andere Vorstellung, was ihm gefällt.

Der Stand der YLs im DARC versorgten gegen eine Spende für die Kinderkrebshilfe die Besucher mit Kaffee, Tee & Kuchen. Einfach toll – ein großes Lob.

Für mich das Highlight der InterRadio war das ich etliche OMs die ich aus Facebook & Co. kannte, einmal persönlich treffen konnte. So habe ich neue tolle Leute kennen gelernt, was mir sehr viel Spass gemacht hat. Aber auch den einen oder anderen den ich viele Jahre kannte aber lange nicht mehr gesehen habe, habe ich dort wieder getroffen.
Das ist für mich der Besuch der InterRadio alle mal Wert gewesen.
Nächstes Jahr gerne wieder!