QSL-Karten Einscannen

Vor ca. einem Jahr legte ich mir einen Fujitsu ScanSnap IX500 zu.
Bei dem recht stolzen Preis überlegte ich recht lange ob sich eine Anschaffung lohnen würde.
Ein befreundeter OM wollte dann auch sofort unter der Prämisse sich zu beteiligen, seine QSL-Karten gescannt haben.
Eingescannt haben wir seine vielen tausend Karten dann auch aber auf die Beteiligung warte ich noch heute.
So viel zum Thema „Zuverlässigkeit“ – aber mit solchen Dingen muss man heute leider immer wieder im 21. Jahrhundert leben.
Nur auf wenige Menschen kann man sich wirklich verlassen.

Aber zurück zu Scanner.
Da ich seit rund zwei Jahren im papierlosen Büro lebe war die Anschaffung eine Ideale Ergänzung.
Die Qualität der Scans ist sehr gut, die Geschwindigkeit beinahe unheimlich. Mit einem Einzug/Scan werden Vorder- und Rückseite eingescannt.
Auch können die Vorlagen vollkommen unterschiedliche Größe haben. Der Scanner nimmt den Stapel zum Einscannen ohne Probleme und zieht alles ohne Papierstau ein. Egal in welchen Format.
Nach viele tausend Scans hatte ich nicht einmal ein Problem bzw. Stau beim Scannen gehabt.
Man sieht schnell das Qualität in dem Bereich möglich ist, muss dafür aber leider auch entsprechend bezahlen.

Da ich Dinge wie QSL-Karten beim Scannen sofort zu Evernote in die Cloud schiebe und dort auch gleich die Texterkennung aktiv ist, kann ich später jedes Rufzeichen anhand der gescannten Karte sofort finden.
Eine tolle Sache!