X1M vs. FT-817

Auf der OZ-DXpedition hatte ich nun die Möglichkeit den X1M direkt mit dem FT-817 zu vergleichen. Auch wenn der Test nur kurz war hat er mich zumindest „beruhigt“.
Bei unser Lighthouse Aktivierung von Syrodde Light ARLHS DEN-069, hatten wir beide Tranceiver dabei, so das wir die Signale vergleichen konnten.
Was natürlich sofort auffällt ist das extrem leise „Rauschen“ das in einer QRM freien Gegend beinahe auf null zurück geht. Durch die fehlende AGC war Ronny, DG2RON recht skeptisch. Ich sah es im direkt an was er dachte – „was ist das denn man hört ja gar nichts“.
Doch wenn es Signal vorhanden ist, ist es auch zu hören und das in guter und voller Lautstärke. Es gibt ja mittlerweile eine Anleitung zum Nachrüsten für eine AGC, die ich aber wohl nicht einbauen werde. Bisher hatte ich ohne AGC nicht wirklich Nachteile.
Während eines QSOs hatten wir die Möglichkeit direkt umzuschalten. Der Anruf erfolgte mit dem FT-817. Nachdem wir den OM im QSO auf den Test hinwiesen schalteten wir um.
Das die Aussage „nun ist das Signal noch kräftiger“ nun 100% so zu deuten ist, das der X1M besser ist als der FT-817 möchte ich natürlich absolut bezweifeln, beruhigt mich aber sehr und bekräftigt mich zumindest in meiner Entscheidung das es OK gewesen ist, mich vom FT-817 zu trennen und auf den X1M zu setzen.
Wenn man dann noch Gewicht und Größe vergleicht, liegt der X1M vorne.

Welche Knopf nun kleiner ist oder welcher Knopf sich leichter bedienen lässt, würde ich einfach mal sagen das es da keinen Unterschied gibt. Das Display ist beim X1M Baugrößen bedingt etwas kleiner aber auch in der Sonne recht gut zu lesen.
Fazit für mich: Ich mag den kleinen einfach und bin zufrieden den X1M gekauft zu haben.

Ronny, DG2RON am X1M

Ronny, DG2RON am X1M