Zum Glück haben wir das Funk-Telegramm welches uns immer nett den Blick hinter den Kulissen des DARC liefert.
Böse Zungen oder sollte ich lieber sagen, DARC-Hörige bezeichnen es als DARC-Hetzblatt.
Nur ist solch eine Amateurfunk-Zeitung wirklich ein Hetzblatt nur, weil es die Wirklichkeit im DARC offenlegt?
Ich denke nicht!

Vielmehr wird uns eben genau die Wirklichkeit gezeigt und dem DARC der Spiegel vorgehalten, was aber die verantwortlichen nicht davon abhält weiter im Postenrausch zu schwimmen.

Ich verstehe bis heute nicht, warum die letzten Jahre im DARC derart geschlampt wird, Dinge einfach nach unten gespielt werden und wichtige Dinge nicht auf der Agenda stehen.
Warum man Leute schnell vergrault, ihnen nicht antwortet, sie fallen lässt und die belügt – Leute die in der Vergangenheit viel für den DARC und deren Mitglieder getan haben.
Ich selbst haben ja diesbezüglich ja eigenes am eigenen Leibe erfahren müssen.

Der vorliegende kleine Artikel über das DARC SDR-Projekt, zeigt hervorragend die wirkliche Situation im DARC.
Traurig und unfassbar zugleich!

...der Beitrag im Funk-Telegramm

Danke Joachim, DL8HCZ/Funk-Telegramm das ich den Artikel hier veröffentlichen darf.

Von DL7AG

Linzenz 1979 ex DC7VS / Gründungsmitglied von zwei OV: D23 "Freude des CCC" - D22 „Soziale Medien“ / Ehemalige Ämter: StV. DV Berlin / DV Berlin / DARC Online Redakteur / DARC Sozial Media Zuständiger / Mitglied im DARC Gremium "DARC 2020" / Inhaber des DARC Distrikt D Info-Mobils / Lizenz-Inhaber: DK0RBY - DN1RBY - DK0DTM - 5P7Z / Seit 2018 nicht mehr im DARC-Mitglied