Wie sagen doch sehr viele, wirklich sehr viele DARC-Mitglieder “ich bin nur wegen dem QSL-Karten Versand im DARC”.

Das dafür bzw. für die Papier QSL-Karte langsam die Zeit abläuft, ist wohl vielen mitlerweile klar.
Auch wenn sich der DARC ganz sicher mit dem Neukauf der QSL-Sortieranlage richtig ins Zeug gelegt hat bzw. viel Geld ausgegeben hat, wird er vor dieser Entwicklung nicht drumherum kommen.

Wieder einmal wurde es so gemacht “wie wir es schon immer gemacht haben.” Ein Blick in die Zukunft fehlte beim DARC auch in dieser Beziehung wieder einmal vollständig.

So lange es “ältere” OMs gibt, die noch ein Stück Papier als QSL in der Hand halten möchten, diese 5 Sekunden anschauen und dann in den Schuhkarton stecken und dann nie wieder ansehen, wird es Papier-QSL Karten geben. (OK, sehr Klischeehaft)
Das diese Zeit nach und nach vorbei ist, wissen wir bei sinkenden Mitgliederzahlen im DARC, schon lange.
Der Sinn, einer mit viel Aufwand und Ernergie erzeugte Papier-QSL, ist im 21 Jahrhundert auch mehr als fraglich.
Hätte der DARC da nicht einmal mal dran denke können?

Auch ergibt sich für mich absolut kein Sinn mehr, der oben genannten Regeln für Papier-QSL Karten zu folgen, habe ich doch schließlich selbst fast 35 Jahre so verfahren und unzählige von Kartons mit QSL-Karten im Keller zu liegen.

QSL-Service bald nur noch elektronisch?Kein geringerer als der Präsident der IARU, Tim Ellam,VE6SH, wies bei der Eröffnung der IARU-Konferenz der Region 1  am  11.10.2020 darauf hin, dass massive Veränderungen auf die Amateurfunkverbände zukämen, sei absehbar, dass der QSL-Service bald nur noch elektronisch abgewickelt werden würde. (Quelle: IARU-Konferenz – Region 1)Na wenn das keine Hoffnung macht!

Die Vorteile einer elektronischen QSL-Karte liegen klar auf der Hand.
Ich halte sie schnell in der “Hand”, wer unbedingt möchte kann sie ausdrucken und die Umwelt wird enorm geschont. Der Weg vom Baum über Papier, über Druck und x-maligen Versand hat nicht gerade einen “grünen Stempel”.
Das muss einfach nicht mehr sein – nichts spricht dafür!

Das ist der Grund, warum ich bereits einige Jahre nur noch eQSL etc. nehme – das ich nicht alleine so denke, hat man ja an Tim Ellam,VE6SH, gesehen. 

Achja – ich habe meine tausende von Papier QSL-Karten vor einigen Jahren eingescannt.
Sie sind dann automatisch zu einem Cloud-Anbieter gewandert und wurde vorher mit einem Text-Erkennungprogramm gelesen.
Nun kann ich nach jedesm Wort, jedes Rufzeichen etc. suchen und die Karte wird mir sofort angezeigt.
Der erste Weg auch die alten Papier-Karten zu digitalisieren.

Von DL7AG

Linzenz 1979 ex DC7VS / Gründungsmitglied von zwei OV: D23 "Freude des CCC" - D22 „Soziale Medien“ / Ehemalige Ämter: StV. DV Berlin / DV Berlin / DARC Online Redakteur / DARC Sozial Media Zuständiger / Mitglied im DARC Gremium "DARC 2020" / Inhaber des DARC Distrikt D Info-Mobils / Lizenz-Inhaber: DK0RBY - DN1RBY - DK0DTM - 5P7Z / Seit 2018 nicht mehr im DARC-Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.